Zum Shop

Eigenverbrauchsrechner

Sonnenenergie rund um die Uhr! Mit einem Speichersystem können Sie den Strom, der auf Ihrem eigenen Dach erzeugt wurde, auch in der Nacht nutzen. Dadurch können Sie Ihren Eigenstromverbrauch steigern, müssen weniger Strom von Elektrizitätsanbietern beziehen und machen sich auch gleichzeitig unabhängig von zukünftigen Strompreisen. Welche Kapazität Ihr Speichersystem haben sollte, errechnen Sie mit unserem Eigenverbrauchsrechner.

Autark dank Speichersystemen

Wer heute eine Photovoltaikanlage baut, sollte den Speicher bereits in die Planung miteinbeziehen. Je nach Grösse der Photovoltaikanlage und dem eigenen Stromverbrauch, benötigt das Speichersystem eine andere Kapazität. Mit unserem Eigenverbrauchsrechner ermitteln Sie mit wenigen Klicks, wie hoch der Anteil Ihres Eigenverbrauchs ist, welchen Autarkiegrad Sie erreichen und wie Sie diese Anteile durch ein Speichersystem deutlich erhöhen können.

Eigenverbrauchsrechner starten

Eigenverbrauchsrechner: Geben Sie Ihre Daten ein

Bei der Verwendung des Eigenverbrauchsrechners tragen Sie zunächst Ihren jährlichen Stromverbrauch ein. Diesen entnehmen Sie den Abrechnungen der Vorjahre. Durchschnittlich liegt der Stromverbrauch von Einfamilienhaushalten bei zirka 4‘000 Kilowattstunden pro Jahr. Der Eigenverbrauchsrechner meldet einen höheren Autarkiegrad, wenn Sie einen geringen Stromverbrauch haben. Im Anschluss an den Verbrauch benötigt der Eigenverbrauchsrechner die Nennleistung Ihrer Photovoltaikanlage. Diese variiert je nach Grösse der Anlage und wird in Kilowatt Peak gemessen. Wissen Sie noch nicht, welche Leistung erreicht wird, können Sie mit einem Kilowatt Peak pro fünf bis zehn Quadratmeter Dachfläche rechnen und diesen Wert in den Eigenverbrauchsrechner eingeben. Im Anschluss daran haben Sie die Möglichkeit, im Eigenverbrauchsrechner verschiedene Speicherkapazitäten Ihres Speichersystems einzustellen. Je nach den vorgegebenen Daten wird Ihnen der Eigenverbrauchsanteil angezeigt, der Anteil des Solarstroms, den Sie direkt verbrauchen oder der in die Batterie eingespeist wird. Der Eigenverbrauchsrechner zeigt zudem auf, wie hoch der Anteil für das allgemeine Stromnetz ausfällt. In einer weiteren Anzeige sehen Sie Ihren Autarkiegrad. Bei dieser Angabe summiert der Eigenverbrauchsrechner den Stromverbrauch, der durch das Speichersystem gedeckt wird. Dabei spielen Faktoren wie der zeitgleiche Stromverbrauch und die Entladung der Batterie eine Rolle. Wenn Ihnen der Autarkiegrad einen hohen Wert ausgibt, heisst das, dass Sie unabhängiger vom Stromnetz werden.